Montessori-Unterricht an einer "normalen" Schule?

Stelle dein Material zur Freiarbeit in Schule oder Kindergarten vor - tausche dich mit anderen Nutzern aus!
Benutzeravatar
rosa_tuermchen
Beiträge: 17
Registriert: Fr 29. Jan 2010, 14:22

Montessori-Unterricht an einer "normalen" Schule?

Beitragvon rosa_tuermchen » Fr 29. Jan 2010, 14:34

Hallo Ihr Lieben!
ich bin froh, dass ich dieses forum gefunden habe. ich bin noch im referendariat. die montessori-pädadogik interessiert mich sehr. Ich weiß nur gar nicht, wie ich das nun angehen soll.
wie kann ich richtige montessori-lehrerin werden? ist das ein zusatzstudium?
muss man das haben, um an einer richtigen montessorischule unterrichten zu können oder kann ich mir das auch nebenher anlesen?

wenn ich dieses zusatzstudium montessoripädagogik habe: kann ich eigentlich an einer normalen schule einfach nach montessori-methoden unterrichten? Ich meine: Muß die schulleitung zustimmen oder darf ich das einfach so?

Bekommt man an Montessorischulen eigentlich mehr Geld?

Vielen Dank für Eure Vorschläge!

rosa
Zuletzt geändert von rosa_tuermchen am Di 23. Feb 2010, 09:45, insgesamt 1-mal geändert.
Liebe Grüße

Rosa Türmchen

Anzeige:


Benutzeravatar
Corinna
Administratorin
Beiträge: 70
Registriert: Do 24. Dez 2009, 02:17

Re: Montessori-Unterricht an einer "normalen" Schule?

Beitragvon Corinna » Mi 3. Feb 2010, 17:05

Hallo Rosa!
Ersteinmal - grundsätzlich kannst du an einer Regelschule nach den Montessori-Prinzipien unterrichten. Über allem steht allerdings immer der Lehrplan des Bundeslandes, in dem du unterrichtest. Zu deinen Fragen:
Die deutsche Montessori-Gesellschaft bietet berufsbegleitend Diplomkurse für Lehrer an, die ca. zwei Jahre dauern und sich aus verschiedenen Blöcken zusammensetzen. Nach erfolgreicher Prüfung erhält man das Montessori-Diplom. Das eigene Studium halte ich für wenig sinnvoll, da du u.a. durch die Kurse viele Ideen zum Herstellen eigenen Materials bekommst. Eine nicht ganz kostengünstige Sache, aber eine Zusatzausbildung, für die ich jeden Tag Bestätigung finde. Auf den Seiten der Montessori-Gesellschaft findest du mehr Infos zu den Diplomkursen. Die Adresse findest du bei "Interessante Links".
Nein, an Montessori-Schulen gibt es nicht mehr Geld, wenn es sich um eine staatliche Schule handelt. Mit Montessori-Schulen, die durch private Träger gestützt werden, kenne ich mich leider nicht gut aus.
Ich hoffe, dass ich einige deiner Fragen beantworten konnte.

Viele Grüße, Corinna

Benutzeravatar
rosa_tuermchen
Beiträge: 17
Registriert: Fr 29. Jan 2010, 14:22

Re: Montessori-Unterricht an einer "normalen" Schule?

Beitragvon rosa_tuermchen » Do 4. Feb 2010, 09:17

Hallo Corinna,

danke für deine antwort. den link zur deutschen montessorigesellschaft mir angesehen, aber dort (http://www.deutsche-montessori-gesellschaft.de/) habe ich keine preise gefunden. womit muss ich denn da so ungefähr rechnen?

wo finden denn die hospitationen für die montessorikurse statt? in der schule, in der ich normalerweise arbeite, oder irgendwo an montessori-schulen?
ich meine, an meiner normalen schule kann ich doch dann gar nicht 100% montessori machen. ist den prüfern das egal?

an meiner schule müßte ich ja dann die schulleiterin fragen - macht die so etwas mit? meine ist immer so superkorrekt, die fragt immer erst überall nach...

fragen über fragen :roll:
es wäre lieb, wenn du - oder jemand anderes - mir dazu noch etwas sagen könntest.

Danke!

rosa

P.S.: habe jetzt doch einen preis gefunden, und zwar bei der faz. 1.000 EUR, steht dort. ist aber ein artikel von 2005. sind die zahlen noch ungefähr aktuell - und kommen sonst noch kosten dazu?
so wie es dort klingt (bezahlung nach bat), wäre der kurs zum montessori-lehrer an der regelschule ja eine zusatzaktion, bei der ich finanziell ordentlich draufzahlen würde, oder sehe ich das falsch?
Zuletzt geändert von rosa_tuermchen am Di 23. Feb 2010, 09:45, insgesamt 1-mal geändert.
Liebe Grüße

Rosa Türmchen

Benutzeravatar
rosa_tuermchen
Beiträge: 17
Registriert: Fr 29. Jan 2010, 14:22

Re: Montessori-Unterricht an einer "normalen" Schule?

Beitragvon rosa_tuermchen » Di 23. Feb 2010, 09:44

Hat keiner eine idee? :roll:
mich würde es schon noch interesieren.
danke!
rosa
Liebe Grüße

Rosa Türmchen

Benutzeravatar
Corinna
Administratorin
Beiträge: 70
Registriert: Do 24. Dez 2009, 02:17

Re: Montessori-Unterricht an einer "normalen" Schule?

Beitragvon Corinna » Di 23. Feb 2010, 15:55

Hallo Rosa,
Du musst ungefähr mit 1800 Euro rechnen. Zu den Kursgebühren kommt auf jeden Fall noch die Prüfungsgebühr dazu, die ziemlich hoch ist.
Um die Hospitationen muss mn sich selber kümmern: Wenn du das Diplom bei der DMG machst, musst du 12 Hospitationen machen: den einen Teil hospitierst du in Kinderhäusern, den anderen Teil hospitierst du in Montessori-Schulen in Deutschland oder den Niederlanden (ich kann Hospitationen in den Niederlanden sehr empfehlen). Mit der Terminfindung ist es an Schulen immer wieder ein Problem, da du die Hosptiationen ja nicht in den Schulferien machen kannst. So musst du entweder auf bewegl. Ferientage ausweichen oder eine mildgestimmte und montessori-liebende Schulleiterin haben. Die Hospitationen in den Kinderhäusern kannst du in den Ferien machen. Das ist meist kein Problem.

Viele Grüße, Corinna

Anzeige:


Benutzeravatar
rosa_tuermchen
Beiträge: 17
Registriert: Fr 29. Jan 2010, 14:22

Re: Montessori-Unterricht an einer "normalen" Schule?

Beitragvon rosa_tuermchen » Di 2. Mär 2010, 12:01

:shock:
Uff, das ist ja eine menge geld! Und dann legen sie einem bei den hospitationen womöglich noch steine in den weg?! Klingt ja nicht so, als wäre man in nrw darauf aus, mehr montessori-lehrer zu bekommen.
alle reden von flexibler schuleingangsphase und individuellem lernen - und dann kommt das raster, das jede flexibilität und individualität torpediert.
schade!

vielen dank, corinna, für deine antworten!

Rosa
Liebe Grüße

Rosa Türmchen

Benutzeravatar
Corinna
Administratorin
Beiträge: 70
Registriert: Do 24. Dez 2009, 02:17

Re: Montessori-Unterricht an einer "normalen" Schule?

Beitragvon Corinna » Di 2. Mär 2010, 13:54

Hallo Rosa,
auch wenn es sich nach vielen Steine anhört, kann ich dir dennoch den Diplomkurs von Herzen empfehlen. Die einzelnen Verbände unterscheiden sich in den Anforderungen in den Kursen kaum. Mit ein wenig Organisation schafft man die Hospitationen gut - die Vielzahl an positven Eindrücken enschädigt für alles Unbequeme!
Ich kann dich nur bestärken - lass dich von den Formalien nicht abschrecken!!

Viele Grüße, Corinna

Benutzeravatar
rosa_tuermchen
Beiträge: 17
Registriert: Fr 29. Jan 2010, 14:22

Re: Montessori-Unterricht an einer "normalen" Schule?

Beitragvon rosa_tuermchen » Mo 22. Mär 2010, 10:55

Hallo Corinna,

vielen Dank! Ich bin ja noch im refrendariat - wann wäre denn wohl der beste zeitpunkt für solch einen kurs?
jetzt oder besser mit ein paar jahren berufserfahrung?
wie hast du es denn gemacht?

natürlich freue ich mich auch über anregungen anderer user hier!
viele grüße
Rosa
Liebe Grüße

Rosa Türmchen

Benutzeravatar
Corinna
Administratorin
Beiträge: 70
Registriert: Do 24. Dez 2009, 02:17

Re: Montessori-Unterricht an einer "normalen" Schule?

Beitragvon Corinna » Di 6. Apr 2010, 16:18

Hallo Rosa!
Ich habe den Kurs während meines Refs gemacht. Das hat sehr gut geklappt! Ich denke nicht, dass es besser ist, wenn du Berufserfahrung hast. So kannst du bereits in deiner Findung als Lehrer neue Ansätze aufnehmen. Den Kurs während des Studiums zu machen halte ich für weniger sinnvoll, da die Zeitspanne zwischen praktischer Anwendung der Materialien m.E. zu groß ist. Viele Anregungen konnte ich schon während des Refs in meiner täglichen Arbeit nutzen.

Viele Grüße, Corinna!

gina
Beiträge: 2
Registriert: Sa 28. Jul 2012, 00:42

Re: Montessori-Unterricht an einer "normalen" Schule?

Beitragvon gina » Sa 28. Jul 2012, 00:57

Ich hatte das Montessori-Diplom schon während des Studiums begonnen und hatte dort endlich das Gefühl, zu lernen, w ich für den Unterricht brauche (war im Studium leider nicht so). Kann es nur empfehlen. Wenn ich mich recht entsinne, kostete es 1500 + Prüfungsgebühr, ging über die VHS in Düsseldorf (war aber von der Montessori Vereinigung Aachen). Da es in Raten gezahlt wurde, war das gut machbar. Andere Zusatzausbildungen sind viel teurer!

Anzeige:



Zurück zu „Dein Montessori-Material“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast